powered by cineweb

Heute noch im Programm

Trautmann

Bad Wörishofen: Sa. 17:30 Uhr. Gast: Regisseur Marcus H. Rosenmüller mit Filmgespräch.

Filmhaus Türkheim
20:00  

Maximilian-Philipp-Straße 15
86842 Türkheim

Info und Kartenreservierung telefonisch unter
Telefon: 08245-1610

info@filmhaus-huber.de

Bahnhofstraße 5a
86825 Bad Wörishofen

Telefon: 08247-332188

Westersheimer Straße 10
87776 Sontheim

DAS Event-Kino!

Homepage Dampfsäg



EXHIBITION ON SCREEN
Der preisgekrönte Regisseur Phil Grabsky nimmt den Zuschauer mit auf eine cineastische Reise zu den bedeutendsten Kunstwerken der Geschichte. Der exklusive Zugang zu den renommiertesten Institutionen und führenden internationalen Kunstexperten ermöglicht eine außergewöhnliche Sichtweise auf die Werke und gibt tiefe Einblicke in das Leben der Künstler.
Nehmen Sie Platz im bequemen Kinosessel vor den größten Kunstschätzen der Geschichte.
Erleben Sie Kunst, wie Sie sie noch nie zuvor gesehen haben!
Produziert für die große Kinoleinwand, beleuchten die Dokumentarfilme in beeindruckenden Bildern das Leben und kreative Schaffen dieser Meister der Kunstgeschichte.
In englischer Originalversion mit deutschen Untertiteln.
Eintritt: 14,00 Euro.
 


Ein Fest für Kunstliebhaber und für alle, die es werden wollen!

Bereists abgelaufen:
DEGAS: LEIDENSCHAFT FÜR PERFEKTION


Filmhaus Huber

Türkheim: Sonntag, 07.04.2019, 10:30 Uhr
Bad Wörishofen: Sonntag, 07.04.2019, 20:00 Uhr
Bad Wörishofen: Montag, 08.04.2019, 20:00 Uhr

  • DER JUNGE PICASSO

Viele Filme haben sich bereits mit Picassos späten Jahren beschäftigt, mit seiner Kunst, den Affären und dem großen Freundeskreis. Aber wo nahm das alles seinen Anfang? DER JUNGE PICASSO wendet sich den frühen Jahren des Künstlers zu, unter besonderer Berücksichtigung der Erziehung und der Bildung, die zu seiner außergewöhnlichen Leistung führte. Drei Städte spielten eine Schlüsselrolle in Picassos Leben: Malaga, Barcelona und Paris. Der Film besucht alle drei Metropolen, erkundet ihren jeweiligen Einfluss auf den Künstler und konzentriert sich dabei auf ausgewählte Werke seiner frühen Jahre.
Großbritannien 2018, ab 0 Jahren, 85 Minuten, Dokumentarfilm mit dt. Untertiteln.
Regie: Phil Grabsky.


Filmhaus Huber
Türkheim: Sonntag, 19.05.2019, 10:30 Uhr
Bad Wörishofen: Sonntag, 19.05.2019, 20:00 Uhr
Bad Wörishofen: Montag, 20.05.2019, 20:00 Uhr

  • REMBRANDT

Anlässlich des 350. Jahrestags zum Tod von Rembrandt, werden noch einmal die zwei der wichtigsten Ausstellungen des Künstlers in den Fokus genommen. Die Werke, die in der National Gallery London und dem Rijksmuseum Amsterdam gezeigt wurden, konzentrieren sich auf die letzten fünf Lebensjahre von Rembrandt. Mit Hilfe von exklusiven Einblicken in die Ausstellungsvorbereitungen beider Häuser, verwoben mit der Lebensgeschichte des Malers, der von vielen als größter Künstler aller Zeiten verehrt wird, zeigt REMBRANDT nicht nur den großen Künstler, sondern auch den Menschen hinter seinem Ruf.
Großbritannien 2018, ab 0 Jahren, 85 Minuten, Dokumentarfilm mit dt. Untertiteln.
Regie: Kat Mansoor.


Filmhaus Huber
Türkheim: Sonntag, 16.06.2019, 10:30 Uhr
Bad Wörishofen: Sonntag, 16.06.2019, 20:00 Uhr
Bad Wörishofen: Montag, 17.06.2019, 20:00 Uhr

  • VAN GOGH UND JAPAN

Die Ausstellung des Van Gogh Museums in Amsterdam erkundet den außergewöhnlich tiefengreifenden Einfluss Japans auf Van Gogh. Die Begegnung mit japanischen Kunstwerken in Paris gab seiner Arbeit eine neue und aufregende Richtung. Er verließ Paris um nach Südfrankreich zu gehen, einer Region, von der er glaubte, sie käme Japan am nächsten.
Der Film beleuchtet die produktiven, aber auch schwierigen Jahre, die nach dem Umzug folgten, setzt sie in Zusammenhang mit Van Goghs Bestreben, die Japanischen Einflüsse seinem künstlerischen Willen zu unterwerfen, um sich so als moderner Künstler mit klaren japanischen Vorgängern definieren zu können. Durch diesen nur wenig bekannten Aspekt in Van Goghs Werk wird deutlich, wie wichtig seine Studien über Japan waren.
Großbritannien 2018, ab 0 Jahren, 85 Minuten, Dokumentarfilm mit dt. Untertiteln.
Regie: David Bickerstaff.


 


 

Partner von CINEWEB