powered by cineweb

Heute noch im Programm

Für heute sind keine Filme mehr im Programm, bitte sehen Sie in das Programm für die kommende Woche.

Maximilian-Philipp-Straße 15
86842 Türkheim

Info und Kartenreservierung telefonisch unter
Telefon: 08245-1610

info@filmhaus-huber.de

Bahnhofstraße 5a
86825 Bad Wörishofen

Telefon: 08247-332188

Westersheimer Straße 10
87776 Sontheim

DAS Event-Kino!

Homepage Dampfsäg



1. Unterallgäuer Umwelt-Filmwochen 2018
29.10. bis 21.11.2018

  • Filmhaus Huber Türkheim
  • Filmhaus Huber Bad Wörishofen
  • Dampfsäg Sontheim


Liebe Besucherinnen und Besucher!

Die 1. Unterallgäuer Umwelt-Filmwochen bieten ein abwechslungsreiches Programm zu verschiedenen Aspekten der Nachhaltigkeit und der Zukunftsfähigkeit. Filme, die sich mit Problemen des Klimas, der Landwirtschaft, der Ernährung, der Konsumgesellschaft mit Veränderungen, Aufbrüchen und Hoffnungen auseinandersetzen. Filme, die nicht verharmlosen, sondern den Finger in die Wunde legen und auch provozieren. Filme, die zur Auseinandersetzung und zum Nachdenken anregen sollen. Dabei wird nicht ausschließlich über Katastrophen berichtet, sondern auch über Mut machende Denk- und Lösungsansätze.
Auch Filme, die einfach nur unterhalten wollen.
Aber bitte stöbern Sie selbst in unserem Programm.

Ich bedanke mich bei allen, die zum Gelingen der
1. Unterallgäuer Umwelt-Filmwochen beitragen. Mein besonderer Dank geht an Schirmherr Herrn Landrat Hans-Joachim Weirather,  sowie an alle Kooperations-partner und den Referenten der einzelnen Filme.

Seien Sie herzlich willkommen in unseren Kinos.

Ihr Rudolf Huber


Alle Termine und Tickets 


Programm-Übersicht

Türkheim: Donnerstag, 15.11.2018, 20:00 Uhr*
*Gast: Rudolf Grieb, Vorstandsmitglied UBI Buchloe. Begrüßung und Filmeinführung.
Kooperationspartner: Unabhängige Bürgerinitiative UBI – Buchloe.

  • 10 Milliarden - Wie werden wir alle satt?

Schon heute hat jeder Sechste zu wenig Nahrung. Im Laufe des Jahrhunderts soll die Weltbevölkerung auf insgesamt zehn Milliarden ansteigen und es stellt sich die Frage, wo man die Nahrung hernehmen soll. Lässt sich die beunruhigende Entwicklung stoppen, dass die Menschheit allein durch ihr Wachstum die Grundlage für ihre Ernährung zerstört?


Türkheim: Sonntag, 04.11.2018, 10:30 Uhr
Bad Wörishofen: Dienstag, 13.11.2018, 16:00 Uhr

  • Auf der Jagd - Wem gehört die Natur?

In eindrucksvollen 4K-Bildern begibt sich der Dokumentarfilm in einen einzigartigen Mikrokosmos. Er geht der Frage nach, wie wir unseren Lebensraum, die Wälder, Felder und Wiesen, die uns umgeben, mit den Wildtieren teilen, die dort leben. Warum werden sie gejagt, wer bestimmt darüber, wie gejagt? Wird und was sind die Folgen?


Bad Wörishofen: Mittwoch, 07.11.2018, 20:00 Uhr*
*Gäste: Mitglieder der Vorstandschaft, Rotary Club Bad Wörishofen. Begrüßung.
Kooperationspartner: Rotary Club Bad Wörishofen.

  • Bauer unser: Billige Nahrung - teuer erkauft

Ein Film, der einen Blick auf die gegenwärtige Situation der Bauern in Österreich. Der Film zeigt gleichermaßen ungeschönt wie unaufgeregt, wie es auf heutigen Bauernhöfen zugeht. Doch so vielfältig die Bauern, vom Biobauern bis zum konventionellen Agraringenieur, so einhellig deren Tenor: Es kann und wird nicht wie bisher weitergehen.


Bad Wörishofen: Sonntag, 04.11.2018, 16:00 Uhr*
*Gast: Philipp Lehner, Inhaber der Firma Baumsicht, Obergünzburg. Begrüßung und Einblick in unsere heimische Baumvielfalt.
Kooperationspartner: Philipp Lehner, Firma Baumsicht.

  • Das Geheimnis der Bäume

Eine faszinierende Welt: der Regenwald. Der Film geht der Entstehungsgeschichte des tropischen Regenwalds auf den Grund. Zu Bildern aus Peru, Gabun und Frankreich erklärt der Filmemacher die wechselseitigen Beziehungen zwischen Tier- und Pflanzenwelt.


Bad Wörishofen: Dienstag, 30.10.2018, 20:00 Uhr*
*Gast: Andreas Blank, Attenhausen, Bauer / Kreisrat. Begrüßung und Filmgespräch.
Kooperationspartner: Bündnis 90/Die Grünen, Kreisverband Unterallgäu.

  • Das grüne Gold

Dokumentation über den Landkauf in Entwicklungsländern, wie Äthiopien, wo sich fruchtbares Ackerland immer mehr zum Investitionsobjekt entwickelt. Warum exportiert ein Land, in dem Millionen Menschen hungern, Nahrungsmittel in die Welt der Reichen? Dieser Frage geht Filmemacher Joakim Demmer in seinem Dokumentarfilm über die von der Weltbank gestützte Agrarpolitik Äthiopiens nach und macht deutlich, was es für die Bauern vor Ort bedeutet, wenn ausländische Investoren das Ackerland unter sich aufteilen.


Bad Wörishofen: Dienstag, 06.11.2018, 20:00 Uhr*
*Gast: Ulrich Mück, Dipl.Ing.agr., Berater bei Demeter Bayern e. V., Begrüßung und Filmgespräch.
Kooperationspartner: Demeter Bayern e. V., Landesverband der Demeter Bauern.

  • Das System Milch

Die Dokumentation von Andreas Pichler untersucht, wie die Milchwirtschaft rund um den Globus funktioniert, wie Milch produziert wird, wohin das Geld fließt? Milch ist heute Big Business und ein gefragter Rohstoff, mit dem knallhart gehandelt wird. Allein in Europa werden jährlich zwei Billionen Tonnen Milch und Milchpulver produziert und weltweit verkauft.


Türkheim: Mittwoch, 31.10.2018, 20:00 Uhr*
Bad Wörishofen: Donnerstag, 08.11.2018, 20:00 Uhr
*Gast: Alexander Schiebel, Regisseur. Begrüßung und Filmgespräch.

  • Das Wunder von Mals

Dokumentation über ein Dorf in Südtirol, das sich der landwirtschaftlichen Apfel-Monokultur in der Gegend entgegenstellt, den Einsatz von Pestiziden ablehnt und ein Referendum über die zukünftige Bewirtschaftung der Gemeindefläche herbeiführt. Mit einem Feuerwerk der Ideen kämpfen die Dorfbewohner gegen eine Übermacht aus Bauernbund, Landesregierung und Pharmaindustrie.


Bad Wörishofen: Montag, 29.10.2018, 16:00 Uhr
Türkheim: Sonntag, 11.11.2018, 10:30 Uhr*
*Gast: Stefan Gaschler, 1. Vorsitzender des Fischereivereins Türkheim e. V., Begrüßung und Einblick in die Arbeit des Fischereivereins.
Kooperationspartner: Fischereiverein Türkheim e. V.

  • Delfine

Die Dokumentation von Disneynature bietet erstaunliche Einblicke in das Leben des jungen Delfins Echo, der lernen muss, in der Welt der Ozeane zu überleben. An Schauplätzen zwischen Hawaii und dem Roten Meer nähert sich die Kamera zudem Tieren der unterschiedlichsten Arten, welche den Weg von "Echo" und seiner Familie kreuzen.


Bad Wörishofen: Sonntag, 11.11.2018, 20:00 Uhr*
*Gast: Christian Sedlmair. Allgäubiene Demeter-Imkerei, Bidingen. Begrüßung und Einblick in die Arbeit eines Imkers, Filmgespräch.
Kooperationspartner: Allgäubiene Demeter-Imkerei, Christian Sedlmair, Zur Wasserburg 8, 87651 Bidingen.

  • Der Imker

Bewegende Dokumentation über einen kurdischen Imker, der seine Familie und seinen Beruf verliert und einen Neubeginn wagt. Die Wirren des türkisch-kurdischen Krieges haben Ibrahim Gezer alles genommen: seine Frau und Kinder, seine Heimat und mit seinen über fünfhundert Bienenvölkern auch die Lebensgrundlage. Nach einer langen und entbehrungsreichen Odyssee hat der Imker in der Schweiz dank seiner Leidenschaft für die Bienenzucht zurück zum Leben gefunden.


Bad Wörishofen: Mittwoch, 31.10.2018, 20:00 Uhr
Bad Wörishofen: Montag, 05.11.2018, 20:00 Uhr*
*Gast: Heinz Steil, Sontheim, Dipl. Physiker / Mitglied des Kreisvorstandes. Begrüßung und Filmgespräch.
Kooperationspartner: Bündnis 90/Die Grünen, Kreisverband Unterallgäu.

  • Die grüne Lüge

Dokumentation von Werner Boote über die Wahrheit hinter sogenannten nachhaltigen Produkten, die sich leider allzu häufig als „Greenwashing“ entpuppen. Umweltschonende Elektroautos, nachhaltig produzierte Lebensmittel, faire Produktion: Hurra (!). Wenn wir den Konzernen Glauben schenken, können wir mit Kaufentscheidungen die Welt retten. Aber das ist eine Lüge.


Sontheim: Dienstag, 06.11.2018, 20:00 Uhr
Türkheim: Mittwoch, 07.11.2018, 20:00 Uhr
Bad Wörishofen: Mittwoch, 14.11.2018, 20:00 Uhr

  • Ein Dorf zieht blank

Bürgermeister Balbuzard ist mit seinem Latein am Ende. Die Landwirtschaftskrise hat auch die Bauern in seinem beschaulichen Dorf in der Normandie erreicht. In dieser Komödie will er mithilfe eines berühmten Nacktfotografen auf die bittere Lage der Bauern aufmerksam machen.


Bad Wörishofen: Sonntag, 04.11.2018, 20:00 Uhr*
*Gast: Patricia Stelzer, Inhaberin des Stockheimer Landmarktes. Begrüßung.
Kooperationspartner: Stockheimer Landmarkt, Patricia Stelzer, Dorfstraße 39, 86825 Bad Wörishofen, OT Stockheim.

  • Hope for all – Unsere Ernährung, unsere Hoffnung

Dokumentarfilm, der die verheerenden Folgen unserer westlichen Ernährungsweise beleuchtet. Um "groß und stark" zu werden, so heißt es, muss man Fleisch, Eier und Milchprodukte essen. Mit dieser Botschaft sind wir alle aufgewachsen. Diese Dokumentation zeigt konkrete Lösungswege, wie wir Menschen gesund alt werden können - in der Achtung vor der Natur und mit Respekt vor allen Lebewesen.


Bad Wörishofen: Freitag, 02.11.2018, 20:00 Uhr*
*Gast: Sandra ten Bulte, Klimaschutzmanagerin des Landkreises Unterallgäu.
Begrüßung und Einblick in die Arbeit der Fachstelle für Klimaschutz im Landkreis Unterallgäu.
Kooperationspartner: Landratsamt Unterallgäu / Fachstelle für Klimaschutz.

  • Immer noch eine unbequeme Wahrheit: Unsere Zeit läuft

Über ein Jahrzehnt nach der Klimawandel-Doku "Eine unbequeme Wahrheit" (2006) zeigt der ehemalige US-Vizepräsident und Friedensnobelpreisträger Al Gore, wo die Welt im Kampf gegen die globale Klimaerwärmung heute steht.


Türkheim: Montag, 29.10.2018, 20:00 Uhr*
*Gast: Gudrun Kissinger-Schneider, Vorsitzende des Bund Naturschutzes, Ortsgruppe Türkheim/Ettringen.
Begrüßung und Einblick in die Arbeit des Bund Naturschutzes.
Kooperationspartner: Bund Naturschutz in Bayern e. V., Ortsgruppe Türkheim/Ettringen.

  • Landraub

Ackerland wird immer seltener und wertvoller. Jedes Jahr gehen etwa 12 Millionen Hektar Agrarfläche durch Versiegelung verloren. Nach der Finanzkrise 2008 hat das globale Finanzkapital die Äcker der Welt als Geschäftsfeld entdeckt. Mit dem Landraub wollen die Reichsten der Welt sich Zugriff auf die wichtigste Ressource dieser Welt sichern. Statt Bauern bestimmen Profitinteressen über die Böden. Der Film porträtiert die Investoren und ihre Opfer.


Türkheim: Donnerstag, 08.11.2018, 20:00 Uhr*
*Gast: Dr. Maiken Winter, München, Studium Biologie, Doktorarbeit in USA, Training mit Al Gore. Begrüßung und Filmgespräch.
Kooperationspartner: Ökologisch-Demokratische Partei, ÖDP-Kreisverband Memmingen-Unterallgäu.

  • More Than Honey

Dokumentation über das rätselhafte weltweite Bienen-sterben und die Bedeutung der Bienen für den Menschen und die Natur. „Wenn die Bienen aussterben, sterben vier Jahre später auch die Menschen“ (Albert Einstein).
Seit Jahren ist ein weltweites, rätselhaftes Bienensterben zu beobachten. Das hat auch verheerende Auswirkungen auf den gesamten Biozyklus unserer Erde. Die Dokumentation hält das Leben einer Biene fest und zeigt die Wert-schöpfungskette des Honigs bis hin zum Menschen.


Türkheim: Mittwoch, 14.11.2018, 20:00 Uhr*
*Gäste: Mitglieder der Vorstandschaft, Bund Naturschutz, Ortsgruppe Schwabmünchen. Begrüßung.
Kooperationspartner: Bund Naturschutz in Bayern e. V., Ortsgruppe Schwabmünchen.

  • Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen

Eine Umwelt-Dokumentation in der die Macher durch zehn Länder reisen und mit Organisationen und Wissen-schaftlern über Problemlösungen in Sachen Klimaschutz, Energie und Landwirtschaft sprechen. Was, wenn es ein Rezept gäbe, unsere Welt zu retten? Was, wenn jeder von uns dazu beitragen könnte?


Türkheim: Sonntag, 04.11.2018, 10:30 Uhr
Bad Wörishofen: Montag, 12.11.2018, 16:00 Uhr

  • Unsere Erde 2 – So haben Sie die Welt noch nie erlebt!

Der Film lädt zu einer Reise um die Welt ein und enthüllt dabei die Kraft der Natur. Diesmal folgt der Film dem Lauf der Sonne rund um den Globus. Vor allem kommt er den tierischen Hauptdarstellern sehr nahe. Erzählt von Günther Jauch.


Bad Wörishofen: Mittwoch, 10.10.2018, 16:00 Uhr
Bad Wörishofen: Dienstag, 16.10.2018, 20:00 Uhr
Bad Wörishofen: Montag, 29.10.2018, 20:00 Uhr
Türkheim: Sonntag, 18.11.2018, 10:30 Uhr

  • Wackersdorf

Ein packendes Polit-Drama über die Hintergründe, die zu dem legendären Protest gegen den Bau der WAA in der Oberpfalz führten. Ein Plädoyer für demokratische Werte und Bürgerengagement. Als mit Gewalt gegen Proteste einer Bürgerinitiative vorgegangen wird, steigen in Landrat Hans Schuierer Zweifel auf. Vielleicht ist die Anlage doch nicht so harmlos wie behauptet.


Türkheim: Sonntag, 11.11.2018, 10:30 Uhr
Bad Wörishofen: Montag, 12.11.2018, 20:00 Uhr
Sontheim: Dienstag, 13.11.2018, 20:00 Uhr
Türkheim: Mittwoch, 21.11.2018, 18:00 Uhr

  • Welcome to Sodom - Dein Smartphone ist schon hier

Eine schockierende Dokumentation über die Elektromülldeponie Agbogbloshie in Ghana, wo Europas Elektroschrott von Kindern und Jugendlichen zerlegt wird. Der Dokumentarfilm lässt die Zuschauer hinter die Kulissen von Europas größter Müllhalde mitten in Afrika blicken und portraitiert die Verlierer der digitalen Revolution.


Bad Wörishofen: Dienstag, 13.11.2018, 20:00 Uhr*
*Gast: Markus Orf, Kreisfachberater im Landratsamt. Begrüßung.
Kooperationspartner: Landratsamt Unterallgäu / Untere Naturschutzbehörde.

  • Wild Plants

Poetischer Dokumentarfilm über das Verhältnis von Mensch und Pflanze. Denn das Wissen um die Kraft der Pflanzen und die Kunst des Gartenbaus ist mit der Urbanisierung nicht verschwunden. Einblick in einem ästhetisch anspruchsvollen Film auf die aufblühenden Gartenbewegungen in Amerika und Europa, die mit kreativen und ungewöhnlichen Ideen die Städte wieder grüner machen.


Bad Wörishofen: Dienstag, 20.11.2018, 20:00 Uhr
Türkheim: Mittwoch, 21.11.2018, 20:00 Uhr

  • Worauf warten wir noch?

Dokumentation über eine französische Gemeinde, die ihre ökologischen Prozesse, auf beispielhafte Weise optimierte. Im elsässischen Ungersheim startete 2009 ein partizipatives Programm für die Bereiche Ernährung, Energie, Verkehr, Wohnen, Geld, Arbeit und Schule. Ziel war die Verlagerung der Nahrungsmittelproduktion, die Verbesserung der Energiebilanz und die Unterstützung der lokalen Wirtschaft durch Einführung einer ergänzenden Währung.


Türkheim: Montag, 12.11.2018, 20:00 Uhr*
*Gast: Paul Nagler, Stellv. Vorsitzender von ProNah e. V. Unterallgäu. Begrüßung und Filmgespräch.
Kooperationspartner: ProNah e. V. Unterallgäu.

  • Zeit für Utopien – Wie machen wir es anders

Dokumentation über weltweite Projekte, die eine Alternative zum gegenwärtigen Kapitalismus und seinen gravierenden Folgen für Mensch und Umwelt offenbaren. Klimawandel, wirtschaftliche Ausbeutung der Natur und des Menschen, eine weltweit ungerechte Vermögensverteilung und die Folgen - es ist Zeit für Utopien. Die Dokumentation hebt anhand vielversprechender Beispiele aus aller Welt das Potenzial von Solidarität und Kooperation hervor.


 


Kooperationspartner: BUND Naturschutz Naturerlebniszentrum Allgäu (NEZ), Seestr. 10, 87509 Immenstadt.

  • JUGENDFILMWETTBEWERB
  • “Genug für alle – für immer”

Wir leben, als hätten wir eine zweite Welt im Kofferraum. Bereits nach
8 Monaten hatte die Menschheit im vergangenen Jahr so viele Ressourcen verbraucht, wie die Erde im ganzen Jahr erneuern kann! Die Folgen: Klimawandel, Übernutzung von Böden und Meeren, Schwund der Biodiversität, Ausbreitung von Wüsten… dazu noch die globale Ungerechtigkeit.
Der Filmwettbewerb ist eines von 35 Projekten bayerischer Umweltbildungseinrichtungen, die die MitmachAktion “KunstWerkZukunft – Natürlich nachhaltige Lebensstile” ins Leben gerufen haben und mit Kunstwerken andere inspirieren wollen, nachhaltiger zu leben.
Im Rahmen unserer 1. Unterallgäuer Umwelt-Filmwochen werden wir einzelne Kurzfilme dieser Aktion vor den jeweiligen Hauptfilmen zeigen.


 

Link

Alle Filme und Termine, Infos und Tickets.

Partner von CINEWEB