powered by cineweb

Heute noch im Programm

Maximilian-Philipp-Straße 15
86842 Türkheim

Info und Kartenreservierung telefonisch unter
Telefon: 08245-1610

info@filmhaus-huber.de

Bahnhofstraße 5a
86825 Bad Wörishofen

Telefon: 08247-332188

Westersheimer Straße 10
87776 Sontheim

DAS Event-Kino!

Homepage Dampfsäg




3. Unterallgäuer Tanzfilm-Festival

04. bis 19.09.2018
...im Filmhaus Huber!
Türkheim / Bad Wörishofen / Sontheim


Sontheim: Dienstag, 04.09.2018, 20:00 Uhr
Türkheim: Sonntag, 16.09.2018, 10:30 Uhr
Bad Wörishofen: Montag, 17.09.2018, 20:00 Uhr
Türkheim: Mittwoch, 19.09.2018, 20:00 Uhr

  • Swimming with Men
    Feinstes Ballett in Badehosen. Komödie mit britischem Humor über einen Familienvater, der seine Midlife-Crisis überwindet, indem er einer Synchronschwimm-Mann-schaft beitritt.
    Eric steckt mitten in der Midlife-Crisis: Seine Frau steigt in der Lokalpolitik auf, der Teenager-Sohn entfremdet sich täglich mehr von ihm und sein Job als Buchhalter langweilt ihn unsäglich. Er findet aber neues Selbstvertrauen, als er durch einen Zufall Anschluss an die Herrenmannschaft der lokalen Synchronschwimmer findet. Die Situation gewinnt an Dynamik, als das Ballett in Badehosen tatsächlich immer besser wird.
    Großbritannien 2018, ab 0 Jahren, 103 Minuten.
    Regie: Oliver Parker. Darsteller: Rob Brydon, Adeel Akhtar, Daniel Mays.

Bad Wörishofen: Samstag, 15.09.2018, 16:00 Uhr

  • Oper. L'opéra de Paris
    Dokumentation von Jean-Stéphane Bron über die Pariser Oper und die Arbeit des Operndirektors Stéphane Lissner, der seit 2014 die Leitung des Hauses innehat.
    Der Schweizer Regisseur taucht ein in das pulsierende Leben der Pariser Oper. Er zeigt das Zusammenspiel der Akteure auf und hinter der Bühne und die Entstehung von Inszenierungen an diesem weltweit renommierten Opernhaus. Es entfaltet sich das – auch humorvolle – Porträt eines kreativen Schmelztiegels, in dem es nicht nur um künstlerische Aspekte, sondern auch um die gesellschaftspolitische Relevanz der jahr-hundertealten Institution geht.
    Frankreich/Schweiz 2017, ab 0 Jahren, 106 Minuten,
    Dokumentarfilm mit dt. Untertiteln. Regie: Jean-Stéphane Bron.
     

Bad Wörishofen: Dienstag, 11.09.2018, 16:00 Uhr
Türkheim: Mittwoch, 12.09.2018, 20:00 Uhr
Bad Wörishofen: Dienstag, 18.09.2018, 20:00 Uhr

  • Tanz ins Leben
    In dieser britischen Komödie erlebt Imelda Staunton als pedantische Oberschichtsdame ihren zweiten Frühling. Doch zuerst muss sie lernen, einfach loszulassen.
    Lady Sandra Abbott ist nach 35 Ehejahren rundum zufrieden mit ihrem Leben. Ihr Mann Mike, der es als Polizeibeamter zu höchsten Ehren und zu einem Adelstitel gebracht hat, feiert seinen Ruhestand. Doch die Party auf dem Abbott-Landsitz endet mit einem Eklat. Sandra entdeckt, dass Mike, für den sie auch ihre eigenen Träume opferte, sie seit Jahren mit ihrer besten Freundin betrügt. Geschockt verlässt sie ihn und zieht Hals über Kopf bei ihrer Schwester Bif in London ein.
    Großbritannien 2017, ab 0 Jahren, 111 Minuten.
    Regie: Richard Loncraine.
    Darsteller: Imelda Staunton, Timothy Spall, Celia Imrie, David Hayman, John Sessions, Joanna Lumley.

Bad Wörishofen: Donnerstag, 13.09.2018, 20:00 Uhr
Türkheim: Dienstag, 18.09.2018, 20:00 Uhr

  • Ein letzter Tango
    Der argentinische Tango gilt als der Tanz der Leidenschaft, der Sinnlichkeit und Erotik.
    Der Film erzählt die wahre Liebes- und Lebensgeschichte der berühmtesten Tangotänzer Argentiniens: Maria Nieves Rego und Juan Carlos Copes. Die beiden haben sich leidenschaftlich geliebt und gehasst, haben geheiratet und sich getrennt, haben aber nie aufgehört, miteinander zu tanzen – fast 50 Jahre lang.
    Argentinien/Deutschland 2015, ab 0 Jahren, 81 Minuten,
    Dokumentarfilm mit dt. Untertiteln. Regie: German Kral.

Bad Wörishofen: Dienstag, 11.09.2018, 20:00 Uhr
Türkheim: Sonntag, 16.09.2018, 10:30 Uhr

  • Dancing Beethoven
    Das weltberühmte Béjart-Ballet Lausanne tanzt Beethovens Neunte Symphonie. In meisterhaft gestalteten Bildern wird uns die Entstehungsgeschichte eines der erfolgreichsten Tanzstücke unserer Zeit präsentiert.
    Das Israel Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Zubin Mehta und das Béjart-Ballet Lausanne brachten mit ihrer Ballettfassung von Beethovens Neunter Symphonie im Jahr 2015 eines der atem-beraubendsten Tanzstücke des 20. Jahrhunderts auf die Bühne. Neun Monate lang verfolgt der Film in rauschhaften Bildern die ebenso schweißtreibenden wie leidenschaftlichen Proben bis hin zur triumphalen Aufführung des Kunstwerkes.
    Schweiz/Spanien 2016, ab 0 Jahren, 79 Minuten,
    Dokumentarfilm mit dt. Untertiteln. Regie: Arantxa Aguirre.

 

 

 

 


Bad Wörishofen: Mittwoch, 12.09.2018, 16:00 Uhr
Türkheim: Sonntag, 16.09.2018, 18:00 Uhr

  • La La Land
    Eine romantische Komödie mit Ryan Gosling und Emma Stone um einen Jazzpianisten und eine aufstrebende Schau-spielerin.
    Die Schauspielerin Mia und der Jazzmusiker Sebastian suchen das große Glück in Los Angeles. Sie halten sich mit Nebenjobs über Wasser und nachdem sich ihre Wege zufällig kreuzen, verlieben sie sich Hals über Kopf ineinander. Gemeinsam schmieden sie Pläne für ihre Zukunft und genießen den Zauber der jungen Liebe in "La La Land" – der Stadt der Träume. Doch schon bald müssen Mia und Sebastian einsehen, dass sie Opfer bringen müssen.
    6 Oscars® 2017: für Emma Stone als „Beste Hauptdarstellerin“,
    „Beste Regie“, „Beste Kamera“, „Beste Musik“, „Bester Filmsong“,
    „Beste Ausstattung“.
    USA 2016, ab 0 Jahren, 128 Minuten. Regie: Damien Chazelle.
    Darsteller: Ryan Gosling, Emma Stone, John Legend, J. K. Simmons.

Bad Wörishofen: Samstag, 08.09.2018, 16:00 Uhr
Türkheim: Sonntag, 09.09.2018, 10:30 Uhr

  • Mittsommernachtstango

Dokumentarisches Roadmovie über drei argentinische Tango-Musiker, die auf der Suche nach dem Ursprung des Tangos quer durch Finnland reisen.
Der Tango verbindet Generationen von Tänzern und Musikern, nicht nur in Argentinien und Uruguay, sondern auch in Finnland. Dass das Land auch die Heimat des Tangos sei, behauptet der berühmte finnische Regisseur Aki Kaurismäki. Regisseurin Viviane Blumenschein begleitet die drei temperamentvollen, argentinischen Tango-Musiker Chino Laborde, Diego Kvitko und Pablo Greco auf ihrem Road-Trip durch Finnland, auf der Suche nach den wahren Ursprüngen des Tangos.
Deutschland/Finnland 2012, ab 0 Jahren, 82 Minuten,
Dokumentarfilm mit dt. Untertiteln. Regie: Viviane Blumenschein.

Link

Programm und Tickets - Der besondere Film.

Partner von CINEWEB