Der wilde Wald – Natur Natur sein lassen

Ab 07.10. im Filmhaus Huber.

Bad Wörishhofen: 02.11.2021 Gast: Regisseurin Lisa Eder mit Filmgespräch.

Bad Wörishofen: Donnerstag, 07.10.2021, 20:00 Uhr**

Bad Wörishofen: Freitag, 08.10.2021, 20:00 Uhr

Bad Wörishofen: Samstag, 09.10.2021, 16:00 Uhr

Türkheim: Sonntag, 10.10.2021, 10:30 Uhr***

Bad Wörishofen: Sonntag, 10.10.2021, 16:00 Uhr

Türkheim: Montag, 11.10.2021, 20:00 Uhr****

Türkheim: Mittwoch, 13.10.2021, 18:00 Uhr

Bad Wörishofen: Mittwoch, 13.10.2021, 20:00 Uhr

Bad Wörishofen: Freitag, 15.10.2021, 20:00 Uhr

Bad Wörishofen: Samstag, 16.10.2021, 16:00 Uhr

Dampfsäg Sontheim: Dienstag, 26.10.2021, 20:00 Uhr

Bad Wörishofen: Dienstag, 02.11.2021, 20:00 Uhr*

Bad Wörishofen: Donnerstag, 04.11.2021, 16:00 Uhr

*Gast: Regisseurin Lisa Eder mit Filmgespräch.

**Kooperation Verschönerungsverein Bad Wörishofen, Infostand im Kinofoyer.

***Kooperation Bund Naturschutz Ortsgruppe Türkheim/Ettringen, Infostand im Kinofoyer

****Kooperation: Ortsgruppe Wertachtal im Landesbund für Vogelschutz e.V., Infostand im Kinofoyer.

Der wilde Wald – Natur Natur sein lassen

„Natur Natur sein lassen“ lautet die Philosophie des Nationalparks Bayerischer Wald. Trotz eines massiven Widerstands ist diese Vision zu einem bahnbrechenden Vorzeigeprojekt geworden. Weil der Mensch nicht in die Natur eingreift, wächst aus den einstigen Wirtschaftswäldern ein Urwald heran, ein einzigartiges Ökosystem und ein Refugium der Artenvielfalt.

Menschen aus aller Welt kommen hierher. Sie suchen Antworten auf die Frage, warum wir mehr wilde Natur brauchen und was wir von ihr lernen können, um Wälder in Zeiten des Klimawandels auch für künftige Generationen zu bewahren.

Der Nationalpark Bayerischer Wald hat sich eine ganz besondere Philosophie auf die Fahne geschrieben: Sie lassen die Natur einfach Natur sein. Was einst nur eine Vision war, wurde im Lauf

der Zeit trotz heftigen Widerstands zu einem Vorzeigeprojekt. Der Mensch greift in diesem Naturschutzgebiet nicht mehr ein, sodass aus den ehemaligen Wirtschaftswäldern ein richtiger Urwald geworden ist. Mittlerweile beherbergt der Wald ein einzigartiges Ökosystem und wurde für viele Arten zu einem einzigartigen Rückzugsort. Die Filmemacherin Lisa Eder begleitet die vielen Menschen, die Jahr für Jahr den Wald besuchen und ergründen wollen, warum wir mehr wilde Natur brauchen und was wir von ihr lernen können.

Deutschland 2021, ab 0 Jahren, 91 Minuten, Dokumentarfilm mit dt. Untertiteln.

Regie: Lisa Eder.


Mehr Infos zum Film und Tickets