Cine-Maniacs 2021

Rückblick auf das 25. Cine-Maniacs Filmfest

CINE-MANIACS Filmfest 2021

25. Internationales Filmfestival des sonderbaren Films.

Vielen Dank für das tolle Filmfest.



Das Filmfestival von Filmfans für Filmfans.

Es gab einen wilden Mix aus Kurzfilmen aus aller Welt, exklusiven Hauptfilmpremieren und anwesenden Filmemachern.

Alle Genres waren  vertreten, Hauptsache war sie sind aufregend, neu und besonders. In den Pausen gab es die Gelegenheit mit den Filmemachern zu diskutieren.


Programm 2021

Langfilme
Premiere der Mocumentary "Sie waren mal Stars" mit Videogruß von Autor und Regisseur Malte Wirtz.

Sie waren mal Stars

David Held (David Kramer) und Halma H. Hunsen (Holger Bülow) waren einmal Stars der Youtube-Serie „Kreuzköllnkops“, aber diese glorreichen Tage sind schon lange vorbei. Doch ihrer Meinung nach ist ihr Stern niemals untergegangen, sondern einfach nie richtig aufgegangen. Auf dem Filmfest Schwerin wollen sie wieder an ihre alten schauspielerischen Erfolge anknüpfen. Dort haben sie zwei Tage Zeit, um einen fünfminütigen Kurzfilm zu drehen. Bei ihrem Comeback-Projekt geht alles schief, was auch nur schiefgehen kann, aber Held und Hunsen tragen eine rosarote Brille und wollen nicht wahrhaben, dass das Projekt zum Scheitern verurteilt ist. Das Unterfangen wird so chaotisch, dass am Ende sogar ihre Freundschaft daran zu zerbrechen droht..

Der Film persifliert somit gewissermaßen die Verblendung und den Realitätsverlust vieler (angeblicher) Internet-Idole und der digitalen Prominenz, für die mediale Aufmerksamkeit, Klicks und die Zahl der Kanal-Abonnenten alleinige Maßstäbe für Erfolg und Qualität sind. Darüber hinaus spielt „Sie waren mal Stars“ satirisch gekonnt auf die Halbwertszeit von Online-Berühmtheit, den beständigen Youtube-Boom sowie die Oberflächlichkeit der Influencer-Szene an.

Und damit ist das Werk weitaus tiefgründiger und scharfsinniger, als es zunächst den Anschein hat. Ein Grund dafür ist der bisweilen etwas derbe, überspitzte Witz, zum Beispiel wenn Hunsen und Held in der Schweriner Innenstadt die Action-Szenen für ihren Kurzfilm drehen. Der Anarcho-Humor überlagert diese Botschaften und kritischen Töne mitunter. Doch bei genauerer Betrachtung kommen jene Aussagen und eigentlichen Themen dann eben doch zur Geltung. Dazu gehören ebenso der Verweis auf die schwierige finanzielle Lage vieler Theater- und TV-Schauspieler, der Kampf gegen verblassenden Ruhm und die Herausforderung, an frühere Erfolge anzuknüpfen. Und zu guter Letzt entlarvt der Film auch noch ausbeuterische Produzenten sowie bestechliche Festival-Leiter und hinterfragt kritisch die Bedeutung von Fake-Soaps und Reality-TV.
*Programmkino.de



Videogruß von Regisseur Malte Wirtz

 

 


 

 

Premiere in Anwesenheit des Filmteams
vEmotion

Nachdem es in naher Zukunft Wissenschaftlern gelungen ist das sogenannte dritte Auge über die Zirbeldrüse zu aktivieren, hat die Menschheit ihre erste Gehirn-zu-Computer-Schnittstelle entdeckt. Eine Firma entwickelt eine Möglichkeit bereits verstorbene Menschen anhand von Foto- und
Videomaterial virtuell wieder zum Leben zu erwecken, somit kann jeder Mensch mit Verstorbenen zu Abend essen, spazieren gehen oder noch offene Fragen klären. Sam, der beste Programmierer der Firma erhält den Auftrag die
Tochter eines einflussreichen Politikers, eine Selbstmörderin namens Eva zum Leben zu erwecken. Er programmiert sie und verliebt sich in das von ihm kreierte Geschöpf. Als seine Beziehung zu ihr auffliegt, fällt er eine fatale Entscheidung.

 


 

Freaky

Horrorkomödie von Christopher B. Landon mit Kathryn Newton und Vince Vaughn. Im Film tauscht eine Jugendliche den Körper mit einem Serienkiller und hat nur 24 Stunden, um das rückgängig zu machen, bevor sie für immer in diesem Körper feststeckt.


Der 1,96 Meter große Vince Vaughn hätte die Rolle als Blissfield Butcher sicherlich auch schon vor zehn Jahren, als er noch vornehmlich als Comedy-Star („Die Hochzeits-Crasher“) in Erscheinung trat, ganz okay hinbekommen. Aber so richtig grandios ist er in „Freaky“ vor allem deshalb, weil man ihm den Part als alles vernichtender Koloss nach seinen nicht minder brachialen Auftritten in den Grindhouse-Granaten „Brawl In Cell Block 99“ und „Dragged Across Concrete“ ohne mit der Wimper zu zucken abnimmt. „Freaky“ ist nun der erste Film, der die beiden grundverschiedenen Seiten des universaltalentierten Schauspielers gleichermaßen zur Geltung bringt.

Die brillante Prämisse wird in der überraschend heftigen und großartig besetzten Körpertausch-Horrorkomödie „Freaky“ gnadenlos-unterhaltsam umgesetzt.

 

 


 Anwesende Stargäste und ihre Filme


Gespielte Kurzfilme im Haupt- und Beiprogramm

•    90's Movie Dance
•    A Girl and a gun
•    A Quiet Musical
•    Abendbrot - Randale
•    Anna / Gast: Dennis Klose
•    Apocalypse notes
•    Austrian Death Machine
•    Autotune the Movies
•    Baby Driver Remix
•    Bohemian Rhapsdoy by 260 Movies
•    Bud & Terence Lalalalala
•    Cat and Mouse
•    Chuck Norris
•    Close your Eyes and look at me
•    Cute Kittens fly
•    Dance in Movies
•    Dennis und Ida / Gast: Dennis Klose
•    Die Verwaltung des Internets
•    Drunks in the Movies
•    Evil eyes / Gäste: Daniel Flügger, Dennis Klose
•    Feel for a deal
•    Fire me if you can
•    Fishing short / Gast: Andreas Dürr
•    Footsteps
•    Forced 3
•    Garçon Timide
•    Gehege
•    HE Man - The Musical
•    How Captain Penguin won World War II
•    Im Schatten des Schatten - 2 Aliens / Gäste: Thomas Zeug, Stephanie Schwabenbauer
•    Iron / Gast: Dennis Klose
•    Kids in America
•    Kino - Familie Hofmann
•    KX/RM / Gast: Matthias Wissmann
•    Leisure on the Lens
•    Lethal Weapon - The Musical
•    Letzte Worte / Gast: Thomas Pill
•    Lokalmatador / Gäste: Matthias Wissmann, Jana Leutenegger, Dennis Klose, Jonathan Söhngen,
       Nanna Dierks
•    Marcello
•    Meine Essenz / Gast: Sophia Schuster
•    Mike Relm x Minions
•    Mix the Future
•    Oh Shit
•    Performance / Gäste: Matthias Wissmann, Jana Leutenegger
•    Pick Up Artist
•    Plong / Gast: Alina Schuster
•    Predator - The Musical
•    Pulp Fiction by Sergio Leone
•    REACH FOR THE STARS
•    Remix in the Matrix
•    Roetro
•    Seduced
•    Teletubbies - die Antwoord
•    The 8 bit Mixtape
•    The Art of Murder / Gäste: Dennis Lemke, Daniel Schneider
•    The Bad Touch
•    The Flame You Keep
•    The Last Pizza
•    The little Moon
•    The Parasite Mix
•    Trampsta Chunky
•    Under the lather
•    Warte Doch / Gast: Alina Schuster
•    Welcome to the Chainsaw
•    Who's the Boss? Of Wallstreet
•    Zombiemodus
•    Zombies in the Movies